FlickrRSS

bunt

Schnorcheln am Great Barrier Reef: Michaelmas Cay mit Ocean Spirit Cruises

Wer in Australien ist und nicht am Great Barrier Reef schnorcheln geht, ist selber schuld. Wir entschieden uns fürs Michaelmas Cay mit Ocean Spirit Cruises. Das Great Barrier Reef ist mit unglaublichen 2.300 Kilometern Ausdehnung das größte Korallenriff der Erde. Im Gegensatz zum Ningaloo Reef in Western Australia liegt es nicht direkt vor der Küste sondern man muss mit einer gebuchten Tour hinausfahren. Am nächsten liegt das Riff vor Cairns, von dem es „nur“ 30 Kilometer entfernt ist (am weitesten bei Gladstone: 250 km). Entdeckt wurde es im Juni 1770 von Captain James Cook, als er am Cape Tribulation mit seinem Schiff HMS Endeavour auf Grund lief. Da dieses Ereignis ihm und seiner gesamten Besatzung fast zum Verhängnis geworden wäre – sie brauchten einen ganzen Monat um das Schiff zu reparieren – gab er dem Kap den Namen Cape Tribulation („Kap des Trübsals“). Wer mehr über Cook und seine Reisen erfahren möchte dem sei das Buch Cook: Die Entdeckung eines Entdeckers ans Herz gelegt. Seit 1981 zählt das Great Barrier Reef als UNESCO Weltnaturerbe und wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet (wobei sich das wohl ständig ändert). Weiterlesen
Turquoise Bay, Cape Range National Park

Schnorcheln am Ningaloo Reef: Ein traumhaftes Erlebnis!

Nach dem morgendlichen Aufbruch an der Nomadensiedlung fahren wir nach Carnarvon und treffen uns mit Jürgen. In den nächsten Tagen soll es weiter gehen Richtung Ningaloo Reef, denn dort möchten wir schnorcheln. Er lädt uns auf einen Kaffee ein, wir besprechen die weitere Reiseroute, schauen beim Visitor Center vorbei, waschen Wäsche, waschen die Autos, kaufen Lebensmittel und tanken. Beim Warten auf die Wäsche kocht uns Jürgen einen Kaffee und Patrik schaut sich zwei Probleme auf Jürgen’s Laptop an. Dann ist der Tag auch schon fast gelaufen und wir fahren zusammen mit Jürgen noch knapp zwei Stunden Richtung Exmouth. 90 km vor Coral Bay schlafen wir auf einer kostenlosen Rest Area, auf der noch über 10 andere Caravans und Camper stehen. Jürgen organisiert uns kurzerhand einen Platz am Lagerfeuer von vier Aussies. Weiterlesen

Valley of Fire

Das Valley of Fire ist der älteste State Park Nevadas und liegt 80 Kilometer nordöstlich von Las Vegas. Die Landschaft ist so überwältigend farbenfroh,  dass man es kaum glauben kann. Wer Las Vegas besucht, sollte auf jeden Fall auch einen Trip in’s Valley of Fire einplanen! Allerdings nicht unbedingt wie ich zur Mittagszeit im Juni bei kuscheligen 42°C. Kurz mal die Sonnenbrille oder die Kamera abgelegt, schon verbrennt man sich die Hände beim Wiederaufheben ;-) Nach 1,5 Stunden in der Sonne war ich trotz ständigem Trinken total ausgelaugt und musste im Hotel in Las Vegas erstmal 3 Stunden schlafen.

USAMehr Fotos, Erfahrungsberichte und Tipps findet ihr in unseren Reiseberichten USA Südwesten 2011 und USA Südwesten 2012 und in der USA Südwesten Galerie.

  • Farbenfrohe Landschaft

    Farbenfrohe Landschaft
    Valley of Fire, Nevada

  • Elephant Rock

    Elephant Rock
    Valley of Fire, Nevada

  • Fire Wave

    Fire Wave
    Valley of Fire, Nevada

  • Fire Wave

    Fire Wave
    Valley of Fire, Nevada

  • Rainbow Vista

    Rainbow Vista
    Valley of Fire, Nevada

  • Hitzeflimmern

    Hitzeflimmern
    Valley of Fire, Nevada

16199056