FlickrRSS

Kalifornien

Reisebericht USA Südwesten 2012

Es ist geschafft! Unser Reisebericht über unsere 2,5-wöchige Reise in den Südwesten der USA ist fertig. Da wir sehr viel erlebt haben ist der Bericht entsprechend umfangreich geworden. Um es mal in Zahlen auszudrücken: 14.500 Wörter, 282 Fotos. Doch lasst euch nicht abschrecken, er ist auf keinen Fall langweilig, denn der Südwesten ist ein absolut spektakuläres Fleckchen Erde. Zur Übersichtlichkeit könnt ihr anhand eines Inhaltsverzeichnisses im Bericht navigieren. Doch nun genug der Schwafelei, hier geht’s zum Bericht: Reisebericht USA Südwesten 2012.

Reisebericht USA Südwesten 2011

Kurz vor dem nächsten Trip habe ich es nun endlich geschafft meinen USA Reisebericht von 2011 fertigzustellen. Die Reise führte mich ausgehend von Las Vegas zunächst über den Grand Canyon, zum Antelope Canyon nach Page, ins Monument Valley, zu den Nationalparks Bryce Canyon und Zion und über den State Park Valley of Fire wieder zurück nach Las Vegas. Von dort ging es ins höllisch heiße Death Valley, zu den Alabama Hills, zum Mono Lake, in die alte Goldgräberstadt Bodie und anschließend über den Sonora Pass quer durch die Sierra Nevada bis nach San Francisco.

Hier geht es zum Bericht, viel Spaß beim Lesen :-)

Meine Route durch den Südwesten

Die Geisterstadt Bodie in Kalifornien

Bodie ist eine Geisterstadt im Osten von Kalifornien an der Grenze zu Nevada. Das Gebiet ist ein State Park und kostet $10 Eintritt, welche sehr gut angelegt sind. Um nach Bodie zu gelangen fährt man auf dem Highway 395 Richtung Norden und biegt ca. 15 Meilen hinter dem Mono Lake rechts ab auf die Bodie Road, auf der es nochmal ca. 14 Meilen bis Bodie sind. Während die Straße anfangs noch asphaltiert ist, fährt man das letzte Stück auf Schotter, welcher aber auch mit einem normalen PKW gut zu befahren ist.

Bodie selbst besteht aus einer Ansammlung von alten Holzhäusern, in denen teilweise noch Zeitungen und Konservendosen von früher liegen (die Goldgräbersiedlung wurde 1930 aufgegeben). Wenn gerade mal keine anderen Besucher in der Nähe sind, das Holz im Wind knirscht und altes Metall quietscht, entsteht eine tolle Atmosphäre.

USAMehr Fotos, Erfahrungsberichte und Tipps findet ihr in unseren Reiseberichten USA Südwesten 2011 und USA Südwesten 2012 und in der USA Südwesten Galerie.

  • Goldgräberhaus HDR

    Goldgräberhaus HDR
    Bodie, Kalifornien

  • Oldtimer HDR

    Oldtimer HDR
    Bodie, Kalifornien

  • Dachmuster

    Dachmuster

  • Hinterhof in der Geisterstadt

    Hinterhof in der Geisterstadt
    Bodie, Kalifornien

  • Union St

    Union St
    Bodie, Kalifornien

Death Valley

Der Death-Valley-Nationalpark ist eines der trockensten Gebiete der Erde. Bei 49°C im Schatten traut man sich kaum, aus dem Auto auszusteigen. Wagt man es dann doch, fühlt es sich an als würde einem jemand einen Fön ins Gesicht halten. Die Hitze selbst ist schon eine Attraktion, welche man einmal erlebt haben sollte ;-)

USAMehr Fotos, Erfahrungsberichte und Tipps findet ihr in unseren Reiseberichten USA Südwesten 2011 und USA Südwesten 2012 und in der USA Südwesten Galerie.

  • Death Valley

    Death Valley

  • Artist's Palette

    Artist's Palette
    Death Valley

  • Kojote im Death Valley

    Kojote im Death Valley
    Auch ein Kojote braucht bei 49°C etwas Schatten ;-)

Sierra Nevada

Im Owens Valley, an der Ostflanke der Sierra Nevada liegt der kleine Ort Lone Pine im Bundesstaat Kalifornien. Teil der Sierra Nevada ist die Gebirgsregion Alabama Hills. Diese ist berühmt für ihre Felsbögen und diente schon für zahlreiche Westernfilme als Drehort. Verlässt man die Alabama Hills Richtung Norden bietet sich einem dieser beeindruckende Blick auf die Sierra Nevada. Der Mount Whitney, im Bild die höchste Spitze links, ist mit 4418 Meter der höchste Berg der USA außerhalb Alaskas.

USAMehr Fotos, Erfahrungsberichte und Tipps findet ihr in unseren Reiseberichten USA Südwesten 2011 und USA Südwesten 2012 und in der USA Südwesten Galerie.

Sierra Nevada mit Mount Whitney

USA US Oldtimer

Bei den US Oldtimer-Schmuckstücken, die in den USA am Straßenrand stehen, lacht einem Fotografen das Herz.
Vor allem der Ort Seligman südöstlich von Las Vegas, durch den ein Teil der Route 66 führt, ist einen Besuch wert. Aber auch in Süd-Utah findet man einige Autohändler und Privatsammler, auf deren Hof der ein oder andere Oldtimer steht.

USAMehr Fotos, Erfahrungsberichte und Tipps findet ihr in unseren Reiseberichten USA Südwesten 2011 und USA Südwesten 2012 und in der USA Südwesten Galerie.

  • Oldtimer in Seligman

    Oldtimer in Seligman
    Arizona

  • Alter Chevrolet in Utah

    Alter Chevrolet in Utah
    HDR mit Dynamic Photo HDR

  • Altes Feuerwehrauto in Shoshone, Kalifornien

    Altes Feuerwehrauto in Shoshone, Kalifornien

  • Oldtimer in Seligman

    Oldtimer in Seligman
    Arizona

  • Am Straßenrand in Utah

    Am Straßenrand in Utah
    HDR mit Dynamic Photo HDR

San Francisco

Eigentlich mag ich keine Großstädte, aber San Francisco ist wirklich toll! Der Verkehr abseits des Highway 1 ist erträglich und man kann sich San Francisco auch problemlos mit dem Auto ansehen. An Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht und im Wohngebiet kann man zwei Stunden umsonst parken. Aber Achtung: Nicht an Hydranten parken, das kostet 90$. Natürlich bin ich gleich in die Falle getappt. Der Hydrant sah aber auch aus wie eine uralte Filmrequisite…

USAMehr Fotos, Erfahrungsberichte und Tipps findet ihr in unseren Reiseberichten USA Südwesten 2011 und USA Südwesten 2012 und in der USA Südwesten Galerie.

  • Angesprayter Truck in Chinatown

    Angesprayter Truck in Chinatown
    San Francisco

  • Cable Car & Alcatraz im Hintergrund

    Cable Car & Alcatraz im Hintergrund
    San Francisco

  • Farbenfrohes Chinatown

    Farbenfrohes Chinatown
    San Francisco

  • San Francisco Skyline

    San Francisco Skyline
    USA

17619232