FlickrRSS
Du bist hier: RoundFour · Explore. Dream. Discover.»Archive for September 2012

Archive for September 2012

Whitehaven Beach

Whitsunday Islands

Nach Home Hill geht es weiter zu einem absoluten Muss-Ziel, welches wir uns trotz Job-Angebot nicht entgehen lassen möchten. Die Whitsunday Islands. Dort liegt auch der für viele Menschen schönste Strand der Welt – Whitehaven Beach. Nach Townsville fährt man so langsam aus dem Regenwald raus und es erwarten einen unzählige Zuckerrohr-Felder. Diese sind so groß, dass neben jedem Feld Eisenbahnlinien verlegt sind. Dort fährt dann ein elendslanger Zug, auf den das geerntete Zuckerrohr aufgeladen wird. Die Fahrt auf dem Bruce Highway ist ziemlich öde. Die Landschaft ist flach und immer gleich. Sugar Cane wohin man schaut. An etlichen Baustellen stehen wir und warten bis der Arbeiter sein Signalschild von “Stop” auf “Slow” umdreht. Wir überqueren zahllose Bahnübergänge der Zuckerrohr-Bahn und warten bis eine Lok mit unzähligen Anhängern vorbeigekriecht ist. Manche Felder werden von der Farmern abgebrannt und brennen lichterloh. Übrigens haben wir bis jetzt noch kein einziges Känguru gesehen. Auch hier gibt es immer mal wieder die typischen gelben Warnschilder, wir sehen aber keins. Tagsüber liegen sie wohl lieber irgendwo im Schatten ;-) Weiterlesen

Auf Magnetic Island, Queensland

Von Mission Beach nach Magnetic Island

Am nächsten Morgen fahren wir nochmal in den Regenwald und laufen einen kleinen Rundweg, auf dem man wohl ab und zu Kasuare sehen soll. Leider haben wir wieder kein Glück. Mittags schauen wir kurz im Internet nach Bilo-irgendwas. Biloela heißt das Nest und es liegt tatsächlich noch fast 1.000 km weiter südlich. Egal, sagen wir uns. Wenn man schon so ein Glück hat gleich nach 2 Wochen einen Job zu finden, sollte man das auch wahrnehmen. Blöd ist halt nur, dass wir nun ziemlich schnell die Ostküste runterfahren müssen. Da bleibt wohl nicht viel Zeit um irgendwas anzusehen. Weiterlesen

Auf Jobsuche

Nachdem wir in Atherton auf dem BIG4 Campingplatz übernachtet haben begeben wir uns wieder auf Jobsuche. Wie immer im elendslahmen McDonalds-Internet. Da nichts zu finden ist und uns die verschiedenen Geräusche unseres Troopy nervös machen schauen wir beim RACQ (australischer ADAC) vorbei und informieren uns über eine Mitgliedschaft. Leider kann uns die gute Frau irgendwie nur die schlechteste Stufe anbieten, da wir keine australischen Residents sind. Aha. Das bedeutet einen Abschleppradius von 40 km. 40 km? Ja, genau. Das bringt in Australien natürlich extrem viel. Abseits des Bruce Highway an der Ostküste hat man damit so ziemlich überall schlechte Karten. Wir lehnen ab, klopfen Troopy 2 mal liebevoll auf die Motorhaube und beschließen weiter Richtung Süden zu fahren. Weiterlesen

Raus aus Cairns

Die Straße von Cairns nach Mareeba führt hinauf in den Regenwald und ist ziemlich steil. Troopy schnauft und röhrt, bringt uns aber sicher ans Ziel ;-) In Mareeba schauen wir zuerst mal am Info Center vorbei und bekommen gleich eine Liste mit Jobagenturen in die Hand gedrückt. Da heute aber Sonntag ist, müssen wir bis morgen warten. Beim McDonalds gehen wir ins Internet und schreiben ein paar Bewerbungen. Zum Übernachten fahren wir in den Granite Gorge Nature Park, welcher ca. 15 km außerhalb von Mareeba liegt. Wie uns das schon öfters passiert ist, haben wir mal wieder kein Bargeld mehr und gerade dann gibt es am Campingplatz natürlich kein Kreditkartengerät :( Also wieder zurück und Geld holen. Im Granite Gorge Park gibt es den so genannten “Wallaby Rock”. Dort tummeln sich etliche Wallabys, welche einem aus der Hand fressen. Manche haben sogar ein Junges in ihrem Beutel, welche ihre Köpfchen rausstrecken… süüüüüüüüüüüüüß :-)  Weiterlesen

Unser neues Auto!

Auf Autosuche

An den ersten Tagen in Australien kommen wir beide irgendwie nicht so recht in Schwung. Wir sind ständig müde und machen mittags immer einen Mittagsschlaf ;-)
Die letzten drei Wochen waren voller Action, jeder Tag war durchgeplant. Hier in Australien gehen wir nun alles etwas ruhiger an. Was soll man auch groß machen ohne Auto? Auf irgendwelche Bustouren haben wir keine Lust, wir möchten lieber alles selber erkunden.
Die meisten anderen im Hostel buchen jeden Tag irgendwelche Touren zum Schnorcheln ins Great Barrier Reef. Da wir noch alle Zeit der Welt dafür haben und nicht die ganze Kohle schon in den ersten Tagen rausblasen möchten warten wir damit noch etwas. Erstmal muss ein Auto her… Weiterlesen

Ankunft in Australien

Nun sind wir schon fünf Tage in Australien und finden erst jetzt Zeit dazu etwas zu schreiben. Die drei Wochen USA, Rarotonga und Neuseeland waren einfach genial und sind wie im Flug vergangen. Da wir dort so viel in kurzer Zeit erlebt haben folgt dieser Reisebericht irgendwann später ;-)

Angekommen sind wir in Cairns letzten Sonntag um 11 Uhr. Nach kurzem Warten kam unser gebuchter Shuttle-Bus, welcher uns in das Hostel Tropic Days brachte. Dort waren wir erstmal geschockt, denn der Zeltplatz ist wirklich extrem klein! Irgendwie hatte ich mir da etwas größeres vorgestellt. Auf dem kleinen Schotterplatz stehen eng aneinander gedrängt 12-13 Zelte. Mit zwei großen, einem kleinen Koffer und dem Fotorucksack in ein Zelt einzuziehen ist quasi unmöglich. Weiterlesen

15098872