FlickrRSS

Wasser

Litchfield Nationalpark: Baden, Wasserfälle und Termiten

Der Litchfield Nationalpark steht seinem großen Bruder mit dem Namen Kakadu in nichts nach – vor allem zum Baden ist er toll. Wasserfälle trotz Trockenzeit, krokodilfreie Badeseen und Flüsse, kleiner und günstiger. Was braucht man zum Relaxen sonst noch? Uns fällt nichts ein. Benannt wurde der Park nach dem Forschungsreisenden Frederick Henry Litchfield, welcher im Jahr 1864 einer der ersten Entdecker war, die das Northern Territory erforschten und dann dort nebenbei auch auf Gold stieß. Der Park liegt rund 130 Kilometer südlich von Darwin und es gibt hier weit weniger Leistenkrokodile als anderswo im Northern Territory. Falls sich in der Regenzeit doch welche in die Badeseen des Parks verirren werden diese von den Rangern eingefangen und woanders wieder ausgesetzt. Weltweit gibt es nur diesen einen Ort, an dem die Termitenart lebt, für deren magnetische Termitenhügel der Litchfield Nationalpark so berühmt ist… Weiterlesen
Whitehaven Beach

Whitsunday Islands

Nach Home Hill geht es weiter zu einem absoluten Muss-Ziel, welches wir uns trotz Job-Angebot nicht entgehen lassen möchten. Die Whitsunday Islands. Dort liegt auch der für viele Menschen schönste Strand der Welt – Whitehaven Beach. Nach Townsville fährt man so langsam aus dem Regenwald raus und es erwarten einen unzählige Zuckerrohr-Felder. Diese sind so groß, dass neben jedem Feld Eisenbahnlinien verlegt sind. Dort fährt dann ein elendslanger Zug, auf den das geerntete Zuckerrohr aufgeladen wird. Die Fahrt auf dem Bruce Highway ist ziemlich öde. Die Landschaft ist flach und immer gleich. Sugar Cane wohin man schaut. An etlichen Baustellen stehen wir und warten bis der Arbeiter sein Signalschild von „Stop“ auf „Slow“ umdreht. Wir überqueren zahllose Bahnübergänge der Zuckerrohr-Bahn und warten bis eine Lok mit unzähligen Anhängern vorbeigekriecht ist. Manche Felder werden von der Farmern abgebrannt und brennen lichterloh. Übrigens haben wir bis jetzt noch kein einziges Känguru gesehen. Auch hier gibt es immer mal wieder die typischen gelben Warnschilder, wir sehen aber keins. Tagsüber liegen sie wohl lieber irgendwo im Schatten ;-) Weiterlesen

Island Urlaub Reloaded

Über ein Jahr nach meiner Islandreise bin ich nochmal meine Fotos durchgegangen.
Diese Erinnerungen sind durch nichts zu ersetzen :-)

IslandMehr Fotos aus Island findet ihr in der Island Galerie.

  • I'm walking ;-)

    I'm walking ;-)

  • Aschenebel bei Skógar

    Aschenebel bei Skógar
    Es regnet Asche

  • Skógafoss

    Skógafoss

  • Vík í Myrdal

    Vík í Myrdal

  • Gletscher Virkisjökull

    Gletscher Virkisjökull

  • Gletscher Virkisjökull

    Gletscher Virkisjökull

  • Gletscher Virkisjökull

    Gletscher Virkisjökull
    Bizarre Gletscherlandschaft

  • Einsamer Spaziergänger in Höfn

    Einsamer Spaziergänger in Höfn
    Abgeschiedenheit pur

  • Skaftafellsa

    Skaftafellsa

  • Svartifoss

    Svartifoss

  • Auf dem Gletscher Virkisjökull

    Auf dem Gletscher Virkisjökull

  • Auf dem Gletscher Virkisjökull

    Auf dem Gletscher Virkisjökull

  • Isländische Vulkankrater

    Isländische Vulkankrater

  • Blick über Landmannalaugar

    Blick über Landmannalaugar

  • Freiheit!

    Freiheit!
    Zelten mitten in der Pampa

  • Landmannalaugar

    Landmannalaugar

  • Landmannalaugar

    Landmannalaugar
    Wer findet das Herz?

  • Mountain Mall

    Mountain Mall
    Supermarkt in Landmannalaugar

  • Frostastaðavatn

    Frostastaðavatn

  • Landmannalaugar

    Landmannalaugar

Steinbach in Löchgau

  • Wasserfall in Löchgau

    Wasserfall in Löchgau

Entlang des Skógá

Der Skógá entspringt am Eyjafjallajökull und bahnt sich durch spektakuläre Canyons und über rund 20 Wasserfälle seinen Weg Richtung Meer. Im Juli 2010 konnte man die Auswirkungen des Vulkanausbruchs noch deutlich sehen.

IslandMehr Fotos aus Island findet ihr in der Island Galerie.

  • Entlang des Skógá

    Entlang des Skógá

  • Bei Skógar

    Bei Skógar

  • Bei Skógar

    Bei Skógar

Skógafoss

Sechzig Meter stürzt sich der Skógafoss („Waldwasserfall“) in die Tiefe, einer der beeindruckendsten Wasserfälle von Island. Die ganze Gegend steht immer noch stark unter dem Einfluß des Ausbruchs des Eyjafjallajökull und ist komplett mit Asche übersät.

IslandMehr Fotos aus Island findet ihr in der Island Galerie.

  • Skógafoss

    Skógafoss
    60 Meter hoher Wasserfall

  • Skógafoss

    Skógafoss
    60 Meter hoher Wasserfall

Geysir & Gullfoss

Auf den ersten beiden Fotos der mächtige Wasserfall Gullfoss („goldener Wasserfall“). Leider hatte ich nur für wenige Minuten Glück mit dem Wetter. Auf dem dritten Foto sieht man den Geysir Strokkur („Butterfass“) im Moment des Ausbruchs. Der Geysir bricht alle 5-8 Minuten aus und erreicht dabei eine Höhe von 25-35 Metern.

IslandMehr Fotos aus Island findet ihr in der Island Galerie.

  • Geysir Strokkur

    Geysir Strokkur
    Alle 3-5 Minuten bricht er aus

  • Gullfoss

    Gullfoss
    Was für ein Monstrum!

  • Gullfoss

    Gullfoss

Alpenglück

  • Kirche in Chiavenna, Maloja-Pass

    Kirche in Chiavenna, Maloja-Pass
    23022010_kirche_chiavenna

  • Wasserfall in Chiavenna, Maloja-Pass

    Wasserfall in Chiavenna, Maloja-Pass
    23022010_wasserfall_chiavenna

  • Wasserfall in Chiavenna, Maloja-Pass

    Wasserfall in Chiavenna, Maloja-Pass
    06082009_wasserfall_outer

19558304